HELA 2023

HELA 2023

Lagermotto: Das Magische Baumhaus

Lagerhaus: Gruppenhaus Hotel Rheinquelle

Lagerort: Tschamut, Sedrun

30.09.2023

Anreisetag

Heute sind wir zu unserem Lagerhaus gewandert. Auch wenn die Wanderung sehr lang war, war sie doch sehr schön. Wir hatten eine tolle Aussicht auf die Berge und die Bündner Landschaft. Auch die Zugfahrt war sehr amüsant.

Als wir dann endlich bei unserer Destination angekommen sind, haben wir noch unser Baumhaus aufgebaut. Danach konnten wir unsere Schläge beziehen. 

Den Abend haben wir dann mit dem Film «Findet Nemo» abgeschlossen. Nach einer Evakuierungsübung zu unserer eigenen Sicherheit konnten wir uns vergewissern, dass wir in guten Händen sind.

01.10.2023

Sonntag

Die Tschuniors hatten heute ihren grossen Tag. Sie durften sich heute einmal wie ein Leiter fühlen. Sie haben den ganzen Tag geleitet und auch diesen Blog geschrieben.

Die Tschuniors durften zum erste Mal die jüngeren Tn’s und die Leiter wecken. Wir haben unseren Tag mit der Reise in die Unterwasser Welt gestartet.  Ein junger Delfin verlor seine Mama und die Minis haben sich dazu bereit erklärt, dem Jungen zu helfen. Die Tn’s spielten eine kreative Form von 15,14, um sich aufzuwärmen. Damit das Junge gestärkt zu seiner Mama schwimmen kann, haben die Tn’s ein Taler-Game gespielt, damit sie Zutaten für das Rezept kaufen können. Mit voller Hingabe lösten sie die Aufgabe und brachten den Delfin ein Schritt näher bei seinem Ziel, seine Mutter wieder zu finden.

Nachmittags Block:

Zum Aufwärmen haben wir ein Workout Kreis gebildet. Dabei wurde beachtet, dass je nach Zahl des Würfels eine andere Sportübung ausgeübt wurde. Um die gesuchte Mutter vom Delfinjungen zu finden, stiegen wir zum Würfelfussball hinüber. Dieses Würfelfussball hatte auch noch extra Regeln, die genau gleich verliefen wie beim Workout. Die Zahlen zeigten wie viele im Feld spielen durften und beim zweitem Mal würfeln, wurde der Modus bestimmt. Zur Abwechslung wurde noch ein Völkerball gespielt. Die Punkte, die beim Spiel erzielt wurden, zeigten uns den Weg auf der Karte zur Delfinmutter. Um nochmals abzukühlen und herunterzufahren, fand ein Friedhofsspiel statt. Das Wetter war sonnig und die Kids kehrten ausgetobt zurück und konnten das Delfinjunge der Delfinmutter zurückbringen. Hungrig assen alle das feine Nachtessen auf.

Abend Block:

Als Einstieg durften die Tn`s eine Stafette absolvieren, dabei mussten sie auf egal welche Art und Weise, Wasser transportieren. Während des Hauptteils wurden die älteren und die jüngeren Tn`s in getrennte Gruppen aufgeteilt. Mit diesen Gruppen durften sie dann ein Talergame/Bändeligame spielen. Zum Abschluss des Tages wurde ein ruhiges Spiel gespielt. Nach dem Abendblock durften die Tschuniors die Tn`s ins Bett bringen.

02.10.2023

Montag

Heute sind wir mit dem Baumhaus ins alte Ägypten gereist. Dort sind wir von einer Mumie begrüsst worden. Sie war ganz aufgelöst, denn Banditen haben den wertvollen Schatz der Mumie gestohlen. Wir haben der Mumie versprochen, dass wir ihr helfen ihre geliebte Perlenkette zu finden. Die Banditen haben eine Sandspur hinterlassen. Wir haben diese verfolgt und die Banditen erfolgreich festgenommen. Leider haben die Banditen die Perlen der Kette verkauft und haben uns deshalb nur noch die Schnur zurückgeben. Am Nachmittag haben wir in einem Bändeligame gegen die Banditen gekämpft, um die Perlen zurückzuerobern. Dies haben wir erfolgreich geschafft und konnten die Perlenkette der Mumie zurückgeben. Diese war überglücklich und hat uns verabschiedetet, als wir mit dem Baumhaus zurückgereist sind. Nach einem leckeren Abendessen haben wir noch verschiedene Seile, Knoten und wissenswertes in der Ersten Hilfe kennengelernt. Anschliessend sind alle ins Bett schlafen gegangen.

03.10.2023

Dienstag

Heute haben wir zwei superfreundliche Inuit getroffen. Sie haben uns erzählt, dass ihre Schlittenhunde verloren gegangen sind. Um sie anzulocken haben wir einen Parcours gebaut, welchen wir dann am Nachmittag auch absolviert haben. Daraufhin kamen die Hunde auch endlich wieder zurück und wir konnten die Inuit beruhigt wieder verlassen. Am Abend haben wir uns dann noch zum Lagerfeuer getroffen und gesungen.

04.10.2023

Mittwoch

Heute packten wir unseren Rucksack und wanderten auf den Oberalppass. Nebst dem schönen Wetter, das wir hatten, konnten wir eine wunderschöne Aussicht auf die Bündner Berge geniessen. Wir waren sehr motiviert und freuten uns sehr als wir unsere leckeren Fotzelschnitten beim Oberalpsee geniessen konnten. Nach dem Essen befassten wir uns mit dem Thema Kartenkunde. Zum Einstieg spielten wir ein Tabu mit verschiedenen Begriffen, wie beispielsweise Kompass, Gewässer, Tal, Fels, … Danach haben wir in einem Memory die Begriffe zu den passenden Symbolen zugeordnet. Nach einem Bibedibabedibob haben wir unsere Rucksäcke wieder gepackt und sind zurück zum Lagerhaus gewandert. Nach einem leckeren Abendessen, welches aus einer Knöpflipfanne bestand, haben wir beim Pflötschliabend entspannt. Wir haben uns gegenseitig massiert, zusammen Tee getrunken, Gesichtsmasken gemacht und in der Sauna gegart. Anschliessend waren alle müde uns gingen glücklich ins Bett. Später in der Nacht wurden die Kinder geweckt und sie haben sich nach draussen begeben. Dort haben wir das Goldgräbergame gespielt. Es gab drei Gruppen, die Goldgräber und die zwei Regenwaldstämme Ra und Marama. Das Ziel der Goldgräber war, Gold zur Bank zu schmuggeln. Gleichzeitig wollten die beiden Regenwaldstämme das Gold klauen und in ihre Base bringen. Wer am Schluss das meiste Gold hatte, hat gewonnen. Nach einer kurzen Siegerehrung sind alle wieder ins Bett gegangen und schliefen weiter.

05.10.2023

Donnerstag

Heute stand unser Lager ganz im Zeichen der Dinosaurier. Anne und Phillip, unsere furchtlosen Entdecker, haben uns in diese faszinierende Welt geführt und beschützt. Unsere Abenteuer führten uns in eine Zeit, in der diese majestätischen Wesen die Erde bewohnten, und wir hatten jede Menge Spass dabei, ihre Welt zu erkunden und zu verstehen.
Unser Tag begann mit einer spannenden Aufgabe: Wir mussten einen Dinosaurier vor einem herannahenden Kometen retten, der drohte, alles zu zerstören. Doch bevor wir dieses aufregende Rettungsabenteuer starteten, eröffneten wir den Tag mit einer energiegeladenen Runde Burgvölki. Die Teilnehmer wurden nach einer kurzen Stafette in Teams eingeteilt und kämpften mit unerschütterlicher Begeisterung um den Sieg. Die Stimmung war grossartig, und die Kinder hatten sichtlich Spass dabei, sich im Wettstreit zu messen.
Am Nachmittag traten dieselben beiden Gruppen im Firefight gegeneinander an, um das Feuer des anderen Teams zu löschen – eine Metapher für den herannahenden Kometen. Schnelligkeit und Teamarbeit waren gefragt: Die Teilnehmer mussten Holz kaufen, ihre Basis verteidigen und gleichzeitig den Angriff planen. Die Kinder gaben alles für ihren Erfolg und zeigten dabei beeindruckenden Teamgeist und Entschlossenheit.
Der Tag fand einen besinnlichen Ausklang unter einem holzigen Nachthimmel. In einer Sternenkunde-Session erfuhren die Kinder mehr über die Sterne und deren Konstellationen, sowie die Bedeutungen der Sternzeichen. Der Anblick des funkelnden Universums über uns liess sie staunen und sich von den Wundern des Kosmos inspirieren.
Wir freuen uns bereits jetzt auf die kommenden Abenteuer und werden euch weiterhin ausführlich berichten. Bleibt dran 😊

06.10.2023

Freitag

Liebe Lagerfreunde,

heute war ein Tag voller aufregender Abenteuer und unerwarteter Begegnungen in unserem magischen Baumhaus. Wir hatten uns auf den Mond gewagt, nur um festzustellen, dass die magischen Kräfte des Baumhauses hier nicht mehr funktionierten. Doch das hinderte uns nicht daran, unsere kreativen Köpfe zusammenzustecken und eine Rakete zu bauen, um wieder nach Hause zu gelangen. Das Beste daran? Wir mussten die Materialien, die wir dafür benötigten, in aufregenden Spielen und Herausforderungen verdienen.

Am Vormittag fand ein wildes „Lass die Sau raus“-Spiel statt, bei dem die Teilnehmer durch das Absolvieren verschiedener Zonen Raketenteile ergattern konnten. Die Aliens, die auf dem Mond lebten, waren nicht besonders erfreut über unsere Anwesenheit, aber das hielt uns nicht davon ab, unser Ziel zu verfolgen.

Der Nachmittag brachte uns ein unterhaltsames Talergame, bei dem unsere Teilnehmer großartig integriert waren. Es ist erstaunlich zu sehen, wie sehr das gemeinsame Abenteuer uns alle verbindet.

Der Höhepunkt des Tages war zweifellos der Abend. Nach einem köstlichen Abendessen luden uns die Aliens zu einem Besuch in ihr Casino ein. Das Casino hatte sogar eine Disco, in der wir ausgelassen feierten. Die Stimmung war großartig, und wir vergaßen für einen Moment, dass wir uns auf einem fernen Mond befanden.

Bevor wir uns schließlich erschöpft ins Bett begaben, nutzten wir unsere selbstgebaute Rakete, um zurück nach Hause zu fliegen. Was für ein aufregender Tag! Leider geht es Morgen jedoch schon wieder nach Hause…

Bis morgen und gute Nacht aus dem magischen Baumhaus!

07.10.2023

Samstag

Heute ist leider schon der letzte Tag des Herbstlagers. Am Morgen haben wir zuerst unsere Koffer fertig gepackt und unser Frühstück gegessen. Danach durften die Tschuniors einen Block leiten und zusammen mit den Kindern verschiedene Hosensackspiele auf der Wiese spielen. Nach einigen lustigen Spielen mussten wir auch schon unseren Wanderrucksack mit Proviant befüllen und uns abmarschbereit machen. Wir marschierten ca. zehn Minuten zum Bahnhof und von da aus ging es auch schon mit dem Zug weiter. Die Aussicht war wunderschön, wir fuhren sogar an dem See vorbei, zu dem wir am Mittwoch gewandert sind. In Göschenen machten wir die Mittagspause und liessen uns die leckeren Sandwiche, Äpfel und Guetzli schmecken, die wir eingepackt haben. Weiter ging es mit dem Zug nach Arth-Goldau, Luzern und schliesslich zurück zum Gersag Bahnhof. Alle freuten sich die Familie wieder zu sehen, trotzdem waren wir auch traurig, dass das Lager so schnell zu Ende ging und wir uns voneinander verabschieden müssen.